• Barbara Heller

Corona-Sozialprojekt Moldawien

Es ist jetzt gut ein Jahr her seit ich den Aufruf für das Corona-Sozialprojekt lanciert habe. Freundlicherweise wurde mir der Text auch von Sonya Graf auf französisch übersetzt, dafür ganz herzlichen Dank. Das ganze war ein Riesenerfolg und ich wurde so richtig „überfahren“ von Quilts. Das im positiven Sinn. Ich bekam viele grosse und kleine Quilts aus der ganzen Schweiz.


Dafür danke ich Euch allen von ganzem Herzen. Christina Müller, meine Mitstreiterin und Vermittlerin zu den verschiedenen Organisationen und ich waren schlichtweg überwältigt.


Die grosse Menge an Quilts hat mich aber auch vor eine grosse Herausforderung gestellt. Denn auch die Kundenquilts kamen vermehrten sich allmählich. Langweilig wurde es mir also nicht.


Bei der Ausschreibung habe ich versprochen, dass ich die Quilts auf den sozialen Medien zeigen werde. Auf Instagram/Facebook sind auch einige gezeigt. Leider fehlte es mir aber dann etwas an Zeit und ich habe die Einträge vernachlässigt. Wichtiger war ja das Quilten und Fertigstellen. Und wie es dann so ist… danach fand ich den Einstieg eine zeitlang nicht mehr. Dafür entschuldige ich mich bei allen, die am Projekt mitgemacht haben.


Nichts desto trotz durften Christina und ich im letzten November 15 Quilts nach Bremgarten ins Büro von „Hoffnungsträger Ost“ liefern. Trotz der widrigen Umstände konnte ein Transport mit vielen Hilfsgütern organisiert werden. Unsere Quilts wurden dort persönlich von Bruno Frei an die Familien abgegeben. Sie haben sehr viel Freude und Wärme in ein krisengeschütteltes Gebiet gebracht, welches durch Corona noch viel mehr leiden musste als wir hier.


Es ist erstaunlich, mit wie wenig man dort echte Hilfe leisten kann und den Leuten und vor allem auch den Kindern ein wenig Zukunftsperspektive geben kann. Da freut es mich doppelt, dass noch heute ab und zu die Anfrage kommt, ob wir noch Quilts benötigen. Die Antwort lautet: ja gerne. Ich habe zwar immer noch einen Berg Quilts abzuarbeiten, doch der Stapel mit fertigen Quilts zum abgeben steigt. Und sobald wieder ein Transport möglich ist haben wir auch wieder einige Säcke mit Decken zum verteilen.



Oben: Christina Müller bei der Abgabe dreier Ikea-Taschen mit Quilts

Unten: einige der abgegebenen Quilts



36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen